• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

ich stelle mich der KRITIK

"...tief gesunken..." ?

aus einer Amazon-Rezension.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker...

So will ich mich als Arzt und Autor auch mit einer ausgesprochen negativen Rezension meines Buches bei Amazon befassen. Die Äußerungen waren bitter, teils beleidigend, es heißt dort sogar, ich sei "tief gesunken". Dennoch will ich herausfinden, was hinter dieser Äußerung steckt. Gerade eine extreme heftige Kritik ist ein Prüfstein, den ich mit Interesse und Verwunderung akzeptieren will.

Lesen Sie auch manchmal die negativsten Kritiken über ein Produkt zuerst? Dahinter steht eine durchaus nützliche Strategie: Oft gelangt man mit dem Studium der negativsten Kritiken zu der Erkenntnis, dass die dargestellten Probleme den erhofften Nutzen eines Artikels nicht beeinträchtigen.

Ich denke, dass ein guter Brücken-Architekt bereit sein muss, über ein schweres Fahrzeug auf seiner Brücke nachzudenken. Ein guter Arzt beurteilt ein neues Medikament, indem er die Risiken und Nebenwirkungen sucht.

Um es vorweg zu nehmen: der anonyme Einsender der Kritik namens "RinSK126beklagt weder Nebenwirkungen noch Schäden. Ihn stört lediglich, dass er in sieben Tagen nicht vollständig gesund geworden ist, wie es mein Buchtitel angeblich verheißt. Lesen Sie selbst den Wortlauf der Kritik und meine Antwort:


 

Extreme Kritik:

(nur) 4 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wunderheilung in Sieben Tagen?3. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gesund in sieben Tagen: Erfolge mit der Vitamin-D-Therapie (Taschenbuch)

Wir haben dieses Buch gekauft, und wir haben getan, was darin empfholen wurde - obwohl uns Titel und Inhalt sehr wie Werbebrochure für einen Wunderheiler und weniger wie Wissenschaft vorkam. Zuerst haben wir unseren VitD3 Spiegel bestimmen lassen (ja, auch wir hatten Mangel) und dann nach Plan "aufgefüllt".
Nun, das ist jetzt ein paar Monate her. Germerkt haben wir nichts, gesund sind wir nicht geworden, nicht mal ein bißchen.
Es beschleicht einen der Gedanke peinlicherweise auf einen Maketinggag hereingefallen zu sein, mit diesem schreierischen Titel "Gesund in Sieben Tagen". Kann mann eigentlich Regress fordern, wenn man nicht gesund geworden ist nach sieben Tagen? Oder siebzig? Oder siebenhundert?
Aber der Sinn der Aktion ist ja erfüllt worden: Herr von Helden hat sein Buch verkauft, ein Pharmahersteller seine Pillen.
Nur wir, die nach jeden Strohhalm greifenden Kranken, sind mal wieder die Dummen, die einem Nepper auf den Leim gegangen sind (womit ich nicht sagen will, dass Vitamin D3 unnütz ist, ich bin sicher, dass es wichtig ist und verborgen im Dunkeln werkelt, auch wenn man nichts von der Wirkung bemerkt. Aber das Buch in seiner Machart und seinen Versprechen ist es sicher). Schämen Sie sich, Herr Dr. von Helden, wie tief Sie sich sinken lassen, um Geld zu verdienen.


Meine Antwort bei AMAZON:

... können Sie auch hier nachlesen:

 

Lieber Leser "RinSK126",

es ist schade, dass Sie nicht wie so viele andere gesund geworden sind! 

WAS HABEN SIE ERFOLGLOS BEHANDELT ?
Leider geht aus Ihrem Schreiben nicht hervor, ob Sie und Ihre Partnerin überhaupt an dem von mir beschriebenen Symptomen des AKUTEN Vitamin-D-Mangels gelitten haben: Müdigkeit, Kreislaufbeschwerden, Muskelzucken.

HABEN SIE IHREN VITAMIN-D-SPEICHER KORREKT GEFÜLLT ?
Der häufigste Fehler zu Beginn der Vitamin-D-Therapie ist die unvollständige Füllung des Vitamin-D-Speichers. Dann bleiben positive Effekte oft aus. Bei hohem Körpergewicht kann die erforderliche Menge an Vitamin D mehr sein, als Sie in der Apotheke rezeptfrei bekommen.

KEINE NEBENWIRKUNGEN
Es spricht für mein Buch, dass weder Sie noch Ihre Lebensgefährtin irgendeine Nebenwirkungen der beschriebenen Therapie beklagen. Diese Nebenwirkung hätten Sie sicherlich erwähnt, denn wie jedermann sehen kann, beklagen Sie sich in einer anderen AMAZON-Rezension schon über eine Gewichtszunahme durch "Low-Carb Weingummi"-Bonbons.

BUCHTITEL MIT 15 WORTEN
Sie attackieren meinen Buchtitel "Gesund in sieben Tagen - Erfolge mit der Vitamin-D-Therapie, Ein Leitfaden für die Praxis." Die ersten 3 der insgesamt 15 Worte meines Buchtitels fassen das zusammen, was Sie auf den Seiten 112 bis 114 als Resultat von 228 Therapien nachlesen können: Ungefähr 40% der Patienten mit einem Vitamin-D-Mangel berichten bereits 7 Tage nach der Vitamin-D-Therapie von einer weitgehenden Besserung ihrer vegetativen Symptome. Damit wird auf ein neuartiges medizinisches Phänomen hingewiesen: es gibt für eine Reihe von Patienten mit typischen Symptomen eine 40%-Chance auf eine weitgehende Besserung innerhalb von 7 Tagen. Nicht 100%, aber und auch nicht Null%. 

EIN FACHBUCH MIT PRÄZISION
Sie halten ein medizinisches Fachbuch in Händen, das im Gegensatz zur englischen Fachliteratur für jedermann lesbar ist. Das Buch ist völlig frei von irgendwelchen Versprechungen. Stattdessen wird für meine Vitamin-D-Therapie das Krankheitsbild, die präzise Dosierung und die zu erwartende Erfolgsrate klar herausarbeitet. Durch über 40 Fallbeispiele und eine neu geschaffene Systematik wird es möglich, genau diejenigen Patienten zu identifizieren, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von meiner Vitamin-D-Therapie profitieren werden. 

BELEIDIGUNG TROTZ NUTZEN ?
Leider rutschen Sie zum Schluss Ihres Beitrags in persönliche Beleidigungen. Eine ziemliche Pirouette vollführen Sie, wenn Sie mitten in diesen Beleidigungen schreiben: "…womit ich nicht sagen will, dass Vitamin D3 unnütz ist, ich bin sicher, dass es wichtig ist und verborgen im Dunkeln werkelt…" Sie schimpfen, obwohl Sie wissen, dass Vitamin D eine Vielzahl positiver Effekte auf die Gesundheit entfaltet.

VITAMIN D GEGEN KREBSRISKIEN
Es ist Ihnen offenbar nicht entgangen, dass ein mit meiner Vitamin-D-Therapie erreichter Vitamin-D-Spiegel das Krebsrisiko senkt und die Sterblichkeit vermindert. Sie persönlich profitieren bereits davon, denn gerade Menschen mit Übergewicht (vergl. Ihre übrigen Amazon-Rezensionen) haben nachweislich schlechte Vitamin-D-Werte. Ein großer Teil der gesundheitlichen Risiken, die dem Übergewichts angelastet werden, haben Sie durch eine Wiederherstellung eines normalen Vitamin-D-Spiegels bereits abgewendet. Dabei setze ich allerdings voraus, dass Sie meine Kapitel über Ernährung, Sport und Sonnenbaden nicht nur gelesen, sondern auch umgesetzt haben. 

ROHDIAMANT
Wenn Sie sich selbst als Kranken beschreiben, der "nach jedem Strohhalm greift", dann sollten Sie Weingummi-Bonbons als Lösung Ihrer Probleme schnell verwerfen. Den Rohdiamanten Vitamin D hingegen, der jetzt in Ihrer Hand liegt sollten Sie nicht schon deshalb verwerfen, weil er Ihren Erwartungen von einen Diamanten nicht entspricht. Diesen Rohdiamant zum funkelnden Kristall zu verwandeln verlangt, die gesamte Vitamin-D-Therapie dauerhaft umzusetzen: richtige Ernährung, tägliche Bewegung, effektives Sonnenbaden und dosierte Vitamin-D-Zufuhr. Die Behandlung vegetativer Störungen "in sieben Tagen" ist hier nur als ein motivierender Einstieg zu sehen. Die regelmäßige Behebung vegetativer Störungen sind für mich nur der Türöffner, um die Menschen zu einem krebsfreien Leben "zu verführen". Auf diesem Wege kommen wir zurück zur Natur. Sie profitieren von meinem Projekt VitaminDelta und haben es nicht erkannt.

GELD VERDIENEN
Sie unterstellen mir tatsächlich, ich wolle mit einer plumpen Täuschung Geld verdienen. 
Warum sollte ich meinen guten Namen als Landarzt durch einen Betrug gefährden und dafür über Jahre hinweg meine kostbare Freizeit opfern?
Warum sind dann die anderen AMAZON-Rezensionen und die Erfolgsberichte auf VitaminDelta ganz anderer Meinung als Sie? 
Warum gelangen Sie gratis zu über 100 bebilderten Beiträgen auf meiner Internetseite VitaminDelta und einen gratis-Test, der Ihren Vitamin-D-Spiegel einschätzt? 
Warum beantworte ich jährlich 1000 Email-Anfragen zu Vitamin D ohne Gebühren?

SCHAM
Sie meinen sogar, dass ich mich "schämen müsse, wie tief ich gesunken sei." 
Ich will dieses Wort aufgreifen
Ich schäme mich tatsächlich, aber für etwas ganz anderes:
…dafür, dass jährlich in unserem Land über 18000 Menschen mehr sterben müssen, als es bei einer ausreichenden Vitamin-D-Anreicherung der Nahrungsmittel der Fall wäre.
…dafür, dass die zuständigen Behörden in unserem Land nichts tun für die Millionen Menschen mit einem Vitamin-D-Mangel.
… dafür dass es Krankenkassen-Vertretern in unserem Land egal ist, wenn die Menschen am Vitamin-D-Mangel krank werden.
… dafür dass einige Ärzte den Nutzen des Vitamin D zynisch kommentierten, dass "die Menschen dann ja noch älter" würden.
… dass Schwangere in unserem Land von offizieller Seite rein gar nichts über den Schutz vor embryonalen Missbildungen durch die schützende Macht des Vitamin D erfahren.
… dass zahlreiche Babys in unserem Land mit einer Rachitis geboren werden und lange an Knochenschmerzen, Verstopfung, Wachstumsschmerzen und Entwicklungsstörungen leiden.

 

TIEF GESUNKEN

"Tief gesunken" ist nicht meine Moral, sondern tief gesunken ist der Vitamin-D-Spiegel der Menschen in unserem Lande.

Dabei halte ich es für möglich, dass hier in Deutschland ein internationaler Negativrekord bei der Vitamin-D-Versorgung erreicht worden ist. In der einzigartigen Deutschland-typischen Kombination aus

  • Fehlinformation über die lebenswichtige Versorgung,
  • übersteigerter Hautkrebs-Panik und Sonnencreme-Enthusiasmus, 
  • Verbot der Herstellung von Vitamin-D-angereichterten Nahrungsmitteln
  • fehlender Versorgung von Schwangeren und Kindern...

ist es gut möglich, dass kein Land der Welt eine so schlechte Durchschnitts-Versorgung hat wie das unsere.  

Wir leben in einem Land, in dem typische Folgen des Vitamin-D-Mangels wie...

  • negative Stimmung
  • Depression
  • Burn-out
  • und chronische Rückenkrankheit...

zur Normalität gehören. Allenfalls Länder wie Schweiz, Österreich, Großbritannien und die Tschechei bilden eine ernsthafte Konkurrenz um die "Schlusslaterne der nationalen Vitamin-D-Versorgung". Haben wir die schlechteste Vitamin-D-Versorgung der Welt?

 

NOBELPREIS für Vitamin D:

Es war die wissenschaftliche Sensation des Jahres 1927, dass mit der Entdeckung des Vitamin D die Jahrhunderte der Rachitis beendet waren- so glaubt man jedenfalls. Im Gegensatz zu heute erkannte die gesamte Fachwelt damals sofort den weitreichenden Nutzen dieser Entdeckung. Schon im darauffolgenden Jahre 1928 wurde für diese Entdeckung der Nobelpreis an den Göttinger Chemiker Adolf Windaus verliehen. Über ihn wurde gesagt: "Wenn ich mir ein Denkmal vorstelle, das eine dankbare Menschheit einmal Windaus errichten wird, so drängen sich darauf um seine Gestalt Scharen von Kindern, die ihm Gesundheit und Heilung verdanken." 

Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, dass ausgerechnet hier in Deutschland, wo im Jahre 1927 erstmals die Herstellung des Vitamin D glückte, heutzutage die meisten Menschen an einem Vitamin-D-Mangel leiden. Die Krebsverhinderung durch Vitamin D ist die wissenschaftliche Sensation unseres neuen Jahrhunderts, die einen zweiten Nobelpreis verdient hätte. 

Warum ist eine zweiter Nobelpreis für Vitamin D nicht in Aussicht? Während die Rachitis in wenigen Wochen zu Abheilung gebracht werden konnte, dauert die Verhinderung einer Krebserkrankung einige Jahrzehnte.

Das ist der Grund, warum ein so simpler, allgegenwärtiger Zusammenhang von Ursache und Krankheit so bisher lange verborgen blieb. Es ist auch der Grund, warum die Nutzung dieser Verknüpfung von Lebensstil und Gesundheit von einigen nicht sofort verstanden wird. Erst wenige nutzen diesen Zusammenhang ganz systematisch, um ihr Krebsrisiko zu senken. Die Entdeckung der Hormonwirkungen des Vitamin D und ihr auch heute noch ungenutztes Potenzial ist eine Verpflichtung für alle Ärztinnen und Ärzte unserer Tage.

 

ERKENNEN, WAS VOR AUGEN LIEGT:

Gerade etwas so Allgegenwärtiges wie... 

  • das Sonnenlicht,
  • die Gravitation,
  • die Ökologie oder
  • "das Sein"

...bedarf einer besonderen geistigen Abstraktionsleistung, um erkannt zu werden. Descartes entdeckte für sich das SEIN mit diesen Worten: "Dubito, cogito, ergo sum" = Ich zweifle, ich denke, also bin ich. 

In gleicher Weise können wir hier die simple Wohlfühl-Botschaft unseres Körpers verbalisieren: "Die Sonnenstrahlen auf meiner Haut beglücken mich, folglich ist es gut für mich." 

Leider wird dieses intuitive Urbedürfnis aller Menschen nach Sonnenlicht herabgesenkt auf eine Versorgung mit virtueller Tropen-Sonne durch TV-Programme wie "Traumschiff" und "Dschungelcamp". Das eigentliche Vitamin-D-Urlaubserlebnis wird dann durch eine Faktor-50-Sonnencreme vermasselt.

Dr. med Raimund von Helden, Lennestadt

Institut VitaminDelta


LITERATUR:

Der Vitamin-D-Effekt zur Therapie vegetativer Störungen ist wissenschaftlich publiziert: Vitamin D - Update 2012

Auch meine Website stellt den Wirkungsgrad der Vitamin-D-Therapie eingehend dar: 
http://vitamindelta.de/studie

Eine kontrollierte Doppelblindstudie (RCT) beweist den Nutzen beim akutem Vitamin-D-Mangel:
http://www.annfammed.org/content/10/6/547.full.pdf+html

Meine Website kennt weitere spontane Erfolgsberichte:
http://www.vitamindelta.de/erfolge

Die Sterblichkeit für Menschen mit einem Vitamin-D-Mangel ist deutlich erhöht:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?term=21572875


Nachwort:

WIRKMECHANISMUS DES VITAMIN D:
Den meisten Menschen in unserem Land ist bisher entgangen, dass Vitamin D ein unersetzlicher Stoff ist, der über spezielle Vitamin-D-Rezeptoren die Erbanlagen unserer Zellen reguliert. Das Vitamin-D-System ist ein universal vorkommendes Hormonsystem der Biologie, das selbst in Einzellern zu finden ist. Warum haben produziert Plankton Vitamin D? Weil es ein Schutzmechanismus der DNA ist!

DÜRFEN ÄRZTE SICH AN DIE ÖFFENTLICHKEIT WENDEN?

Darf ein Arzt ein Buch schreiben? Darf er sich damit an die Öffentlichkeit wenden? Darf er vom ärztlichen Medizin-Latein abweichen und in klarem Deutsch sprechen?

Bitte prüfen Sie diese Fragen mit Blick auf die Berufsordnung für Ärzte, die im nachfolgenden Bild dargestellt ist:

 

  • Der Gesundheit der einzelnen Menschen kann man nur dann dienen, wenn man die Menschen in der ihnen verständlichen Sprache anspricht.
  • Vitamin D ist Bestandteile die natürlichen Lebensgrundlagen für die Gesundheit des Menschen.
  • Das Projekt VitaminDelta bemüht sich um die Wiederherstellung und der Erhalt dieser verlorenen Lebensgrundlagen im Bereich der Vitamin-D-Versorgung.  
  • Die "Anfangstherapie" und "Erhaltungstherapie" mit Vitamin D wie sie im Buch dargestellt sind, erfüllen daher Geist und Inhalt der ärztlichen Berufsordnung.

Das oben diskutierte Buch zur Vitamin-D-Therapie: jetzt ansehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SUCHEN

Umrechnung Laborwert

ZUGRIFFS-ZÄHLER: mehr als 20 Millionen seit 2009

Seitenaufrufe : 21395378

DEUTSCHLAND entdeckt den Vitamin-D-Mangel

Wir haben 571 Gäste online

Ja, das Projekt VitaminDelta hat uns geholfen!

Betrag eingeben:


Umfrage Nebenwirkungen Vitamin D

Nach der ersten Einnahme von Vitamin D ging es mir so:
 

Anzeige von AMAZON:

Umfrage: Genügen 7 Tage?

"Gesund in sieben Tagen" - wer kann etwas berichten?
 

Werbung AMAZON:


Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch