• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
ERFOLGE

VitaminDelta, das ist gegenseitige Hilfe durch die Naturmedizin Vitamin D! Anonym können Sie Ihre persönlichen Erfahrungen mit Vitamin D berichten, damit auch andere gesund werden. Neue Erfahrungsberichte finden Sie hier: www.VitaminDService.de/erfahrungsberichte Fragen zum Vitamin D bitte hier einreichen: www.VitaminDservice.de/kontakt - Jetzt auf diese Zeile klicken und Sie sehen das Eingabefeld!

(Disclaimer: Wir sagen hier nicht, dass jede Vitamin-D-Therapie zwangsläufig zum Erfolg führt. Eine statistische Auswertung der Vitamin-D-Therapie finden Sie hier: vitaminDelta.de/studie)

Hallo,

für meinen Bericht muss ich weit ausholen.
Vor knapp 3 Jahren fingen meine ständigen Muskelschmerzen an, ich konnte manche Tage kaum noch gerade stehen und hatte abends ständig das Gefühl einen Marathon hinter mir gehabt zu haben.
Als ich dann zu mehreren Ärzten ging, die mir alles einreden wollten, dass es an meiner Psyche liege, stieß ich vor knapp 2 Jahren auf meinen Rheumatologen, der mir die damals alles erklärende Diagnose "Fibromyalgie" gab.

Die Therapie mit Antidepressiva ließ mich nachts endlich durchschlafen und ich fühlte mich wie neugeboren. Ein Placebo-Effekt, wie ich nun behaupte, denn vor circa 3 Monaten begann dann mein persönlicher Albtraum. Schmerzen überall im Körper, nächtliche Unruhe bis hin zur Schlaflosigkeit, Schwindelanfälle, die so weit reichten, dass ich mich nicht mehr aus dem Haus traute, ohne Angst zu haben ohnmächtig zu werden.
Es folgten 3 Krankenhausaufenthalte aufgrund sehr hoher Pulsfrequenz und Herzstolpern.
Ich nahm aufgrund der mehrmaligen Angstattacken rapide ab (und dass, obwohl ich so schon sehr dünn bin).
Bei meinem letzten Aufenthalt im Krankenhaus, bei dem sogar Verdacht auf Herzinfarkt bestand, fanden die Ärzte mal wieder nichts heraus ("Ihre Blutwerte sind fantastisch" oder "vielleicht ist es ja doch die Psyche" hieß es dann...). Doch ich wollte mich nicht abspeisen lassen und erkundigte mich im Internet nach meinen Symptomen und stieß dabei darauf, dass es ja vielleicht die Schilddrüse sein könnte, weswegen ich gleich am nächsten Tag eine Schilddrüsenspezialistin aufsuchte, die mich netterweise sehr ernst nahm und auch gleich alle Schilddrüsenwerte sowie meinen Vitamin-D-Spiegel messen ließ.
Und siehe da: mein Wert lag bei unbeschreiblichen 9,6 ng/ml, also ein deutlicher Mangel. !!!

Seit 4 Tagen nehme ich nun schon Dekristol 20000 ein und ich spüre eine Besserung! Ich kann besser schlafen, Herzrasen sowie Herzstolpern traten die 4 Tage gar nicht oder nur leicht auf, meine Nackenschmerzen haben sich gebessert, die Schwindelanfälle treten nur noch zeitweise auf und das Treppen steigen betrachte ich nun nicht mehr als sportliche Herausforderung. Ich hoffe, dass es mir bald wieder besser geht und kann nur jedem empfehlen seinen Vitamin-D-Spiegel messen zu lassen! Dass diese Untersuchung einem so viel Leid ersparen könnte, ist gigantisch!
Traurig zugleich ist es, dass jeder zweite Deutsch aufgrund nicht erkennbarer Ursachen als "Psycho" abgestempelt wird!
 
Meine Bewertung =(0 bis 5 Sterne), von: 5
Vivi
ich habe einen Mangel i.H.v. 7 ng/ml. Mein Arzt sagte mir, ich solle Dekristol 20000 alle zwei Wochen eine nehmen. Ich habe heute dann die erste genommen und sofort - obwohl ich eigentlich eher daran zweifelte - innerhalb von zwei Stunden die erste Wirkung gespürt. Ich habe dann noch zwei weitere genommen, weil ich mich nicht direkt traute fünf Stück zu nehmen, aber als dann auch alles okay war, habe ich die restlichen genommen. Ich habe Ihr Buch aber noch nicht gelesen, aber bestellt. Ich hoffe, dass ich dennoch nichts falsch mache. Aber es ist wirklich unglaublich (ich bin plötzlich topfit) und ich möchte ungern bis Montag warten, bis das Buch kommt. Ich habe vor, morgen nochmal fünf zu nehmen und dann nochmal drei. Was meinen Sie? Und reicht dann alle zwei Wochen eine?

Ich denke, wenn ich mich direkt an die Angaben des Arztes gehalten hätte, hätte das bei dem Defizit nicht gereicht. Ich habe wirklich total negative Symptomatiken die letzten Monate gehabt und hoffe hier die Lösung gefunden zu haben. (Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, sehr trockene Haut, ungeklärte Gewichtszunahme, ungeklärte Nesselsucht um ein paar Sachen zu nennen).

LG bin sehr auf das Buch gespannt und werde dann nochmal schreiben. Wollte mich nur vorab mal informieren, ob ich das so richtig mache. Denn es fühlt sich total richtig an, ein Restzweifel bleibt jedoch, denn wenn ich auf den Arzt (Endikrinologe) höre, wäre ich bei heutiger Einnahme erst in 10 Wochen.

____________________________________________
ANMERKUNG DER REDAKTION:

Meinen Dank für Ihren Bericht!

Eine Dekristol Kapsel alle 2 Wochen - das schreiben manche Laborärzte unter ihre Befunde. Das ist definitiv zu wenig.
Hier finden Sie die einfache Berechnung Ihrer Vitamin-D-Dosierung:

Mehr erfahren über den Vitamin-D-Rechner: www.vitamindservice.de/node/87

Mit der dort erforderlichen Schutzgebühr unterhalten wir unsere Verbraucherberatung auf Industrie-unabhängiger Basis. Sie können den Zugang anschliessend 1 Jahr lang täglich nutzen und auch Ihren Vitamin-D-Spiegel langfristig überwachen.

 
Meine Bewertung =(0 bis 5 Sterne), von: 5
Nic
Unsere ganze Familie nimmt inzwischen Vitamin D3. Mit gutem Erfolg!

Meine über 30-jährige Sonnenallergie ist weg, fühle mich nicht mehr müde, sondern endlich wieder lebendig und kraftvoll. Habe meinen ständigen Appetit auf Süßes verloren und bin ohne irgendeine Diät am Abnehmen, nur weil ich so viel Energie habe. Meine Tochter hatte nach der Entbindung einen Vitamin D3 Spiegel von 4.7 , aber von ihrer Frauenärztin bekam sie kein Rezept.

Also nahm sie es von sich aus ein und sie fühlte sich zusehens besser, da sie auch ihr Baby stillte bis zum 11. Lebensmonat. Gestern waren wir bei der Kinderärztin, weil das Baby nun seinen 1.Infekt mit hohem Fieber hat. Auf Anfrage meiner Tochter, wie es nun weitergeht mit der D3-Gabe beim Baby, antwortete die Ärztin, daß er es nun mit einem Jahr nicht mehr bräuchte, da er ja im Sommer geboren sei! Wortwörtlich!

Wir haben uns angeschaut, und schauten wohl so perplex, daß es die Ärztin noch einmal wiederholte…
 
Meine Bewertung =(0 bis 5 Sterne), von: 5
Benitala


Bitte schreiben Sie Ihren eigenen Erfahrungsbericht:
* die Felder müssen ausgefüllt werden.
Bitte nennen Sie Ihr Gesamturteil (5-4-3-2-1-0 Sterne):*
Ihre Email-Adresse wird garantiert niemals öffentlich angezeigt. Falls Sie sich erneut melden wollen ist die Email ihr Ausweis.:*
denken Sie sich einen Phantasienamen aus, um anonym zu bleiben.:
ein Bild ist nicht erforderlich:
Images should not be larger than 500x500 px and 250 kb
Sicherheits-Abfrage::
Bitte berichten Sie: Wie lange waren Sie krank? Was veränderte sich nach der Korrektur des Vitamin D-Spiegels? Hatten Sie eventuell Nebenwirkungen?:*
Powered by RS Web Solutions

SUCHEN

Umrechnung Laborwert

ZUGRIFFS-ZÄHLER: mehr als 24 Millionen seit 2009

Seitenaufrufe : 25131806

DEUTSCHLAND entdeckt den Vitamin-D-Mangel

Wir haben 557 Gäste online

Ja, das Projekt VitaminDelta hat uns geholfen!

Betrag eingeben:


Umfrage Nebenwirkungen Vitamin D

Nach der ersten Einnahme von Vitamin D ging es mir so:
 

Anzeige von AMAZON:

Umfrage: Genügen 7 Tage?

"Gesund in sieben Tagen" - wer kann etwas berichten?
 

Werbung AMAZON:


Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch